Kirchengewerkschaft
Landesverband  B A D E N

normale Ansicht      --      kontrastreiche Ansicht
Januar 2014

Unfallversicherung

Angesichts der komplizierten Materie kann hier nur eine grobe Übersicht gegeben werden, der Einzelfall ist an den bestehenden Verträgen zu prüfen (über EOK, s.u.)!

Unfallversichert sind Angestellte zum einen bei ihrer gesetzlichen Krankenkasse und zum anderen bei der Berufsgenossenschaft, sofern es sich um einen Arbeitsunfall oder gleichgestellte Ereignisse handelt (z.B.: das erstmalige Betreten der Bank, bei der das Gehalt überwiesen wird nach der monatlichen Gehaltsüberweisung). Die Bestimmungen dazu stehen im SGB VII (externer Link).

Auch für "Ehrenamtliche", die aber keine Tätigkeit im Sinne des SGB, sondern Arbeitnehmer-ähnlich tätig sind, besteht Versicherungsschutz über einen EKD-Rahmenvertrag für den anzustrebenden "Gesetzlichen Unfallversicherungsschutz".
Im Gegensatz zu einem "privaten" oder "normalen" Unfallversicherungsschutz wird der gesetzliche nicht auf einen €-Höchstbetrag begrenzt sonder beinhaltet je nach Schaden und Bedarf u.a. auch Rentenzahlungen.

Zusätzlich dazu hat die Landeskirche für alle Teilnehmenden an allen erdenklichen kirchlichen Veranstaltungen, aber auch für haupt- oder nebenberuflichen, unentgeltlich oder ehrenamtlich bei der Landeskirche oder ihren Gliederungen tätigen Personen eine Unfallversicherung abgeschlossen für den Fall, dass die bei der Teilnahme an kirchlichen Veranstaltungen erlittenen Unfälle nicht als Arbeitsunfälle nach SGB anerkannt werden.

Bei Arbeitsunfällen mit dem PKW => Kaskoversicherung

Die Sammelversicherungsverträge sind veröffentlicht in der Broschüre:

"Gemeinsam auf sicherem Weg." (Neuauflage 2013) [2.628 kb]

Bestellen können Sie das Heft bei:

Evang. Oberkirchenrat
Expeditur - Frau Ent
Postfach 2269
76010 Karlsruhe
Tel: 0721 - 9175-727
FAX: 0721 - 9175-563
e-mail: Jeanine.Ent@ekiba.de

WICHTIG:

1. Schaden sofort melden bei

2. dem Notarzt / im Krankenhaus unbedingt sagen, dass der Unfall bei einer
Tätigkeit für die "Kirche"
passiert ist!

3. Die zuständige Berufsgenossenschaft für die "meisten" kirchlichen Berufe ist die

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft
Bezirksverwaltung Ludwigsburg
Bezirksverwaltung 7 - Ludwigsburg
Martin-Luther-Str. 79
71636 Ludwigsburg

Tel: 07141 - 919-314 (Zentrale: 919-0)
Fax: (0 71 41) 90 23 19
e-mail: VBG-Bezirksverwaltung Ludwigsburg
Servicezeiten:
Mo. - Do. 8.00 - 17.00 Uhr
Fr. 8.00 - 15.00 Uhr
www.vbg.de (externer Link)

INFO:

=> Berufsunfähigkeitszusatzversicherung
=> Haftpflichtversicherung
=> Kaskoversicherung
=> Versicherung
=> Verhalten bei einem Arbeitsunfall
=> SGB VII (externer Link)

nach oben

home 1. |     news 2. |     Kirchengewerkschaft - Info 3. |     infothek 4. |     Entgelttabellen 5. |     wir über uns 6. |     Termine 7. |     Kontakt & Impressum 8. ]

Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!