Kirchengewerkschaft
Landesverband  B A D E N

normale Ansicht      --      kontrastreiche Ansicht
März 2013

Gleichstellung von Frauen und Männern in der Kirche

Zum 1. Februar 1996 hatte die evangelische Landeskirche in Baden eine Gleichstellungsbeauftragte eingestellt. Sie hatte den Auftrag, sich für die Gleichstellung von Frauen und Männern in rechtlicher und faktischer Hinsicht einzusetzen. Sie sollte dazu beitragen, offene und versteckte Diskriminierung von Frauen in der Kirche - vor allem im Hinblick auf Stellenbesetzungen, Arbeitsstrukturen, beruflichen Werdegang, Fortbildung und Sprache - zu erkennen und, in Kooperation mit den kirchlichen Gremien, ggf. zu beseitigen.

Ziel war, darauf hinzwirken, dass Frauen in gleichem Maß wie Männer an den öffentlichen Entscheidungen beteiligt sind, dass Frauen in gleichem Maß wie Männer über eigenständige finanzielle Absicherung verfügen und dass Frauen in gleichem Maß wie Männer öffentliche Anerkennung, Wahrnehmung und Schutz der Persönlichkeit erfahren.

Die Stelle der Gleichstellungsbeauftragten war jedoch befristet und wurde nicht verlängert.

Von dem Erreichen der Ziele sind wir nach wie vor Meilen entfernt - Grund, Anlass und Auftrag genug für alle Mitarbeitenden in Kirche und ihrer Diakonie, sich für die Durchsetzung von Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern einzusetzen.


=> Neun Stichworte zur Chancengleichheit
=> Diskriminierung am Arbeitsplatz
=> sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
=> Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz AGG [externer Link / öffnet in eigenem Fenster]
=> Vereinbarkeit von Familienarbeit und Erwerbstätigkeit
=> ABAKABA - zur Bewertung von Arbeit
=> Lohngleichheit bei Männern und Frauen

nach oben

home 1. |     news 2. |     Kirchengewerkschaft - Info 3. |     infothek 4. |     Entgelttabellen 5. |     wir über uns 6. |     Termine 7. |     Kontakt & Impressum 8. ]

Valid HTML 4.01 Transitional CSS ist valide!